Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

2018 02 14aUmzug am Faschingsdienstag lockt die Narren in großen Scharen auf die Straßen

Der Faschingsdienstag ist bekanntlich der letzte feucht-fröhliche Tag einer Zeit voller Schunkeln, Kamelle und Humor. Tradition sind aber auch die Umzüge, die mit prächtigen Wagen aufwarten, um Groß und Klein gleichermaßen zu begeistern. Natürlich hat auch Kirdorf seinen eigenen sehr besonderen Umzug, der am Faschingsdienstag durch die Straßen des Ortsteils zieht und sich in vollem Glanz präsentiert.

von Tobias Wiek

Wie beliebt dieses alljährliche Treiben ist, zeigen die begeisterten Massen, die schon lange vor Beginn am Straßenrand stehen und sich die Zeit meist sehr vergnüglich gestalten. Glücklicherweise strahlt die Sonne, was auch einigen Familien einen großen Stein vom Herzen fallen läßt.
"Gott sei Dank ist es in der Sonne angenehm warm, jetzt fällt es auch meinen beiden Kleinen einfacher, hier ganz ruhig stehen zu bleiben. Wir kommen zwar aus Frankfurt, da aber Freunde hier wohnen, sind wir seit nun drei Jahren Stammgäste und auch immer verkleidet", erzählt die 37-jährige "Biene" Miriam Kolb.
Sie hat Recht, doch lange müssen sie nicht warten, schon hört man laute Schlagermusik aus naher Entfernung. Ob die Kita Kirdorf mit ihren Jüngsten, das Männerballett der Kolpings in ihren schwarzen Hemden samt orangefarbener Krawatten oder die Garde des HCV, hier waren sie wirklich alle vertreten.
Es sind die buntesten Kostüme, die schnell zum Blickfang werden, so ist es in Kirdorf nicht unüblich, dass Superheld "Deadpool" und eine männliche Baywatch-Badenixe hintereinander weg mit Süßigkeiten werfen. Eifrig werden diese dann von den zahlreichen Kindern eingesammelt und unter strenger Beobachtung der Eltern nach und nach verzehrt.

2018 02 14bOB Hetjes als Müllmann

Auch der große Wagen des Magistrats ist ein echter Hingucker. Sofort zu erkennen ist Oberbürgermeister Alexander Hetjes, der in Müllmann-Montur und seiner mittlerweile bekannten Mops-Mütze zu überzeugen wusste.
Plötzlich wird es laut, ein ohrenbetäubender Knall erschüttert das Kirdorfer Kreuz und etwas Rauch steigt gen Himmel. Die etwas hinten stehenden Leute schauen verwirrt in die Ferne, doch schnell legt sich die Anspannung und das Highlight des gesamten Umzugs wird sichtbar. Es sind die "Freunde des Carneval, die aus ihrer originalgetreuen Kanone feuern. Ein ums andere Mal wird gezündet, ein Haufen verdutzter Eltern aber umso glücklichere Kinder zurückgelassen. Ob die beiden Schützen des FdC am Ende des Tages überhaupt noch hören können, wir befürchten nichts Gutes. Doch es war nicht die einzige Besonderheit, die der Verein präsentieren konnte. Was wäre ein Umzug nur ohne sie ? Natürlich ließ es sich auch ihre Tollität Katharina I. nicht nehmen, dem jubelnden Volke bei ihrem Heimspiel zuzuwinken und beim Verteilen des Süßigkeiten selbst Hand anzulegen. Doch nun soll erst einmal Schluss sein mit Feierei und Süßigkeiten, ab morgen beginnt die Fastenzeit. Eine wunderschöne Zeit geht zu Ende und ein letztes Mal sagen wir: "Kirdorf, Helau !"

logo tz

 

 

Taunuszeitung vom 14.2.2018

 

Homepage GluecksStuben

 

Die "Glück's Stuben" haben am 22.6. (Kirdorfer Kerb) geschlossen.

 


Zu Gast bei Hofe

Zu Gast bei Hofe 0