Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

IKF Logo OriginalDer Ebbelwoi 2018 wird ein Jahrgang für Frauen

Die Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld (IKF) bot beim Lagerverkauf am Wochenende erstmals einen alkoholfreien Apfel-Quitten-Secco an. Überhaupt waren die Quittenprodukte bei den Kunden besonders angesagt.

von Carla Marconi, Taunus Zeitung vom 10.12.2018

Kistenweise trugen sie die gerade erstandenen Produkte aus dem Vereinsheim der Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld (IKF). Denn Letztere hatte zum Lagerverkauf geladen und zahlreiche Stammgäste und neue Besucher ließen sich das nicht zweimal sagen.

Unter ihnen war auch Danuta Ahmadyar. Die 31-jährige war zum ersten Mal im Vereinslokal der IKF und zeigte sich von der Angebotspalette begeistert. "Wir dachten uns, die Weihnachtsgeschenke für die Kunden unserer Baufirma hier zu erstehen", erklärte Ahmadyar. Und auch für die Familie habe sie einige Gläser Gelee eingepackt. Insgesamt trug sie Gelee, Apfelsecco und Apfelwein gleich kistenweise zu ihrem Auto. Geschäftsleute aus Kirdorf gehören ebenso zu den IKF-Kunden wie Privatleute.

"Besonders gut ist heute unser Quittengelee gelaufen sowie die Sorten Apfelgelee mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wie mit Zimt oder Amaretto", schloss Ursula Villwock, Beisitzerin im IKF-Vorstand. Sie habe privat auch schon eine Kostprobe des diesjährigen Apfelweins gehabt und gab sich begeistert: "Der ist so fruchtig und fast lieblich, nicht so sauer wie sonst. Wird wohl Frauen besonders gut schmecken", prognostizierte sie.

"Das liegt an den süßen Äpfeln in diesem Jahr. Die waren um einiges süßer und kleiner als sonst", berichtet Reinhard Biedenkapp, Finanzbeauftragter im IKF-Vorstand. Daher werde der aktuelle Apfelwein auch mehr Alkohol enthalten. Statt der üblichen 7 bis 7,5 Volumenprozent werde er sicher über 8 Prozent haben. Das habe man vor allem dem milden Winter und dem heißen, trockenen Sommer zu verdanken. Durch den warmen Winter konnten jedoch auch Schädlinge, die die Apfelernte etwas reduziert hätten, überlebt. Dennoch sei man mit dem Ertrag von rund 25 Tonnen mehr als zufrieden.

Zudem konnte man erstmals rund fünf Tonnen Quitten ernten. "Wir hatten zum ersten Mal so viele Quitten, was vor allem daran liegt, dass wir im Mai keinen Frost hatten, was die Blüte der Quitte begünstigt hat", erläuterte Biedenkapp. Daher halte die IKF in diesem Jahr erneut einen Apfel-Quitten-Secco im Angebot. Und erstmals gebe es diesen Secco auch in einer alkoholfreien Version, als Apfel-Quitten-Traum. "Das Besondere an dem Apfel-Quitten-Traum ist, dass er komplett ohne Alkohol hergestellt wurde und somit von allen getrunken werden kann", betonte Biedenkapp. normalerweise würden alkoholfreie Weine erstmal mit Alkohol hergestellt und erst im Nachhinein werde ihnen der Alkohol entzogen. Das sei beim alkoholfreien Secco nicht der Fall.

 

Carla Marconi, Taunus Zeitung vom 10.12.2018