Apfellogo

Hotline

 Äppel-Hotline der IKF

 

...beim Apfellesen helfen, Bäume zum Ernten anbieten, Äpfel anliefern, Treffpunkt zum Helfen ausmachen...

 

0176 - 27 85 98 95

Mo.-Fr. 17-20 Uhr, Sa. 9-20 Uhr

 

(nicht für Apfelwein/Secco/Saftverkauf)

handkeltern
25. und 26. September 2010:
In Kirdorf steigt das 5. Kelterfest
Kirdorfer IKF-Süßer 2010 fließt in Strömen
 
Am kommenden Wochenende findet am Samstag und am Sonntag in Kirdorf das 5. Kelterfest der Interessengemeinschaft Kirdorfer Feld (IKF) statt. Die vereinseigene Großkelter steht wieder auf dem Parkplatz unterhalb des Schwesternhauses „uff de Bach“ (für Ortsunkundige: Bachstraße). An beiden Tagen beginnt das Fest bei jedem Wetter um 11.00 Uhr.
Wie in den Jahren zuvor können kleinere und größere Mengen frischer Süßer gekauft werden. Behältnisse sollten mitgebracht werden. Natürlich sind auch der beliebte Kirdorfer Apfelsecco sowie verschiedene Apfelweine des Jahres 2009 im Ausschank. Erstmals in diesem Jahr gibt es den neuen Kirdorfer Apfelsaft 2010 im 5-Liter-Karton und auch den beliebten Kirdorfer Apfelgelee.
Gemütlich kann man sich rund um den Brunnen unter den Linden an der Bachstraße niederlassen und ein oder auch mehrer Gläser „Kirdorfer“ genießen. Es gibt wieder leckere Grillspezialitäten. Natürlich gibt es an beiden Tagen jeweils am Nachmittag ab 14.00 Uhr Kaffee und hausgemachten Kuchen. „
Wir erwarten, dass wir auf dem Kelterfest das 250. Mitglied werden begrüßen können“, weist Harald Kämpfer der Vorsitzende der IKF auf die gute Mitgliederentwicklung des Vereins hin.
Die IKF kümmert sich seit ihrer Gründung vor fünf Jahren um die Pflege und den Erhalt der Streuobstwiesen im Kirdorfer Feld. Auch alle Einnahmen beim Kelterfest fließen wieder in die Pflege der Grundstücke oder werden für Neupflanzungen verwendet. Die inzwischen 235 Mitglieder der IKF besitzen etwa 600 Flurstücke mit einer Gesamtfläche von über 150.000 Quadratmetern. „Mit unserem Kelterfest“, so Harald Kämpfer, „bieten wir die Möglichkeit, die Äpfel, die im Feld wachsen, auch zu verwerten. Das ist die Grundlage für einen zukünftigen Fortbestand der Streuobstwiesen im Kirdorfer Feld. Jeder, der unsere Veranstaltung besucht, trägt somit zur Erhaltung dieser einmaligen Kulturlandschaft bei“.
 
Eine Neuerung gibt es diesmal beim Kelterfest. Dieses Jahr findet im Rahmen des Kelterfestes keine Lohnkelterei statt. Die Lohnkelterei der IKF beginnt erst am Samstag, den 2. Oktober. Da auf Grund der schlechten Witterungslage während der Apfelblütezeit der Ernteertrag im Kirdorfer Feld sehr gering ist, wird die IKF in dieser Saison erstmalig Kelteräpfel zum Preis von € 12,00 für 100 KG (2 Zentner) ankaufen. Wer also daran interessiert ist, seine Äpfel keltern zulassen bzw. wer seine Äpfel verkaufen will, sollte einen Termin vereinbaren. Möglich ist das unter der IKF "Äppel-Hotline" 0176-2785 9895 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Rückgabe Apfelsaftkarton

joachim meyer 4663bkk